Warum Rosterland?

2006 hat es mich in die Region zwischen Zeulenroda und Greiz verschlagen. Für einen Weimarer, der temporär auch schon in anderen, größeren Städten unseres Landes gelebt hat, in gewisser Weise ein regelrechter Kulturschock.

Aber ich kann der Region auch Positives abgewinnen. Man ist hier im Wald, da geht Vieles, aber bei weitem nicht Alles, viel geruhsamer voran. Ich lebe mit der Frau, die ich liebe, mit der ich ganz langsam alt werden will, zusammen und bin glücklich. Ich bin angekommen!

Warum nun Rosterland, ganz einfach – in Weimar sagten wir zu Thüringer Rostbratwürsten – Bratwurst, hier kann man allerorten Roster kaufen. Anfangs war es nur scherzhaft gemeint wenn ich meine Frau ein wenig necken wollte, aber mittlerweile hat sich der Begriff bei uns etabliert. Da die Domain Rosterland.de noch frei war, habe ich sie registriert und bin nun auch unter die Blogger gegangen und berichte von meinen Erlebnissen im Rosterland.

Rosterland ist die Region die in Thüringen zwischen Jena und Stadtroda beginnt und weit bis ins sächsische Vogtland hinein geht, in nördlicher Richtung wird es wohl duch die A4 begrenzt und geht im Süden bis an die bayerische Grenze. Das Rosterland scheint größer, als man denkt.

L 1083 Kreuzung Mehla, Blick in Richtung Triebes.