Bei der ARGE seit Weihnachten Einiges im ARGEn

28. Dezember 2006

Nachdem die ARGE schon vor Weihnachten durch eine von der Nürnberger BfA-IT geschickt gelabelte Mail fast zur Bewegungslosigkeit verdammt wurde, vom 8. bis 12.12.2006 wurden ca. 500 Mails an alle(!) ARGEnauten versandt, scheint nun nach den Feiertagen der Weihnachtsmann ein weiteres Ei gelegt zu haben.

Aus gut informierten Kreisen wurde bekannt, dass seit gestern ein gravierendes Datenbankproblem besteht, das zeitweise zur Abschaltung des gesamten (deutschlandweiten) Portals geführt hat. Wer also von den ALG2-Empfängern zwischen den Feiertagen noch etwas reißen möchte – besser nicht. smile_sad

Zur Information, die Datenbank ist von IBM und es wird seit zwei Tagen mit Hochdruck an dem Problem gearbeitet. Jetzt stellt sich mir die ketzerische Frage, sind das die Altlasten der Telekom, die schon das A2LL-Programm entwickeln durften – oje.

Fragen über Fragen ..

Nachtrag zu den technischen Hintergründen:

Durch die Größe und Komplexizität der Datenbank wurde in der Datenbank ein Fehler erzeugt, den der Hersteller nicht kannte, jedoch reproduzieren konnte.
Umgehungsmöglichkeiten wurden gesucht und gefunden und (!) vom Hersteller abgesegnet. Mal sehen wann es das nächste mal knallt.

Map & Guide – gratis Routenplaner

13. Dezember 2006

Map&Guide stellt eine in der Basis-Variante kostenlose Anwendung zum Download bereit, mit der man Touren auf dem eigenen Rechner planen kann.

„Map&Guide base“ lädt nach Eingabe von Start- und Zielpunkt das benötigte Kartenmaterial auf den Rechner und ermittelt die schnellste oder kürzeste Strecke auf einer frei zoomfähigen Landkarte sowie einem detaillierten Streckenplan.

Neben Streckenlänge und Fahrtdauer, errechnet „Map&Guide base“ die Kosten anhand des durchschnittlichen Benzinverbrauchs, Weg- und Zeitkosten und eventuell anfallende Mautgebühren.

Gratis Download bei CHiP.de.

Leider benötigt man einen „kostenlosen“ Account bei Maß & Guide und man muss 15€ pro Monat zahlen um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, achja online muss man auch sein und .NET muss installiert sein.

Da lob ich mir den von mir in den letzten Jahren verwendeten Anbieter Map24, besonders schön finde ich persöhnlich den Rundflugt. Neu ist dort auch die Anzeige aktueller Staubereiche. Nebenbei erwähnt – der Service ist kostenlos.smile_nerd

Er hat investiert!

1. Dezember 2006

Mein Bauer um die Ecke hat in Hardware investiert, nein – er hat keinen neuen Melkstand oder Traktor gekauft, nein – er hat Beschilderung erworben. Interessant zu wissen, er hat seine Schilder bspw. an Gemeindeeigentum (Pfähle) oder Privateigentum (Bäume) mit großen Schrauben befestigt. Nein keine Kupfernägel smile_wink

Auf diesen Wiesen und Feldern wachsen hochwertige Nahrungs- und Futtermittel. Hundekot kann jedoch die Ernte verschmutzen und Krankheiten, z.B. Fehlgeburten bei Rindern, verursachen. Verunreinigtes Erntegut ist für Mensch und Tier unappetitlich, ungenießbar und gefährdet die Gesundheit.

Bitte sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Hund unsere landwirtschaftlich genutzten Flächen nicht als Hundeklo benutzt und unterstützen Sie uns durch Ihr Verhalten in der produktion gesunder und hochwertiger Lebensmittel.

Was ist mit menschlichen Exkrementen, mit Rinderkot, das ist auch nicht lecker!.

Fragen über Fragen.

Mein Bauer um die Ecke

16. November 2006

Heute sollte einer der letzten schönen Tage im November werden, zumindest hatten die Wetterfrösche fast 20°C vorausgesagt.
Da wollte ich am Nachmittag dem Herrgott ein Rauchopfer darbringen und eine Rolle karibischer Tabake abbrennen, und wo ich schon einmal dabei war, auch inhalieren. Soweit so gut.
Aber wie kann der Frömmste in Frieden leben, wenn es seinem bösen Nachbarn nicht gefällt.
Aus diesem Grund beschloss “mein Bauer um die Ecke” heute seine Klärgrube zu reinigen und die dabei anfallenden Reste der menschlichen Nahrungskette gleich hinter unserem Haus auf der Wiese zu verklappen (was für einen schöne Umschreibung für das Entsorgen flüssiger Abfälle in der Nordsee). Er erzeugte damit für den ganzen Tag diesen animalischen Geruch gärender menschlicher Exkremente. Auch ganz nett, wenn man frisch gewaschene Wäsche auf der Leine hängen hat.
Natürlich mochte ich dann nicht mehr an das Rauchopfer denken, aber wir werden sehen was wir davon haben, zumindest Schmuddelwetter in der nächsten Zeit.
Morgen werde ich mal abklären, ob man in Deutschland überhaupt so etwas machen darf, irgendwie hab ich das Gefühl, ich kriege ihn damit, hab ich doch blickiger Weise sein Autokennzeichen mit photographiert, natürlich von unserem Grundstück aus.

Hallo Welt!

6. November 2006

Willkommen im Rosterland, da wo die Thüringer Rostbratwürste Roster genannt werden. Gleichzeitig nutze ich die Domain für meine ersten Versuche mit einem Blog.

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9