Die DSL-freie Zeit zwischen den Jahren ist vorbei

 

Nachdem ich zum 18.12.2007 meinen DSL-Zugang bei 3U gekündigt habe, begann für mich die Zeit des Wartens.

Nach einer erfolgreichen Kündigung bei einem Anbieter, hat dieser i.R. noch ca. 7-10 Tage ein Anrecht auf den Port und gibt diesen auch erst nach dieser Frist frei – wenn alles gut geht. Erst jetzt könnte ein anderer Anbieter den Port in meinem Namen annektieren.

Noch am 18.12.2007 bekam ich von CONGSTAR die Bestätigung meiner Bestellung des 6.000er DSL’s. Am 27.12.2007 wurden mir meine Zugangsdaten mitgeteilt und nochmals das 6.000er DSL bestätigt. DSL soll im Laufe des 7.01.2008 bereit gestellt werden.

Nach Eingabe der Logindaten vermeldet, wie auch nicht anders erwartet, das Protokoll meiner Box eine Zeitüberschreitung bei der Anmeldung.

27.12.07 19:04:32 Internetverbindung wurde getrennt.
27.12.07 19:04:32 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

Am 03.01.2008 tat sich etwas, mein vorhandenes 2.000er DSL wurde auf ca. 3.000 aufgestockt, leider noch kein 6.000er obwohl die Leitung locker 8.000 schaffen würde. Na mal sehen.

DSL.3.1.2008

03.01.08 05:04:49 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 3456/448 kbit/s).
03.01.08 05:04:38 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
03.01.08 05:04:33 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

 DSL.4.1.2008

07.01.08 04:08:38 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 87.171.189.146, DNS-Server: 217.237.149.205 und 217.237.151.51, Gateway: 217.0.116.254

Nun ja, DSL liegt seit 4:08 Uhr an, bzw. ein Login ist möglich, aber ein DSL 6000 ist es definitiv nicht. Meine Leitung kann mehr und wird bei 3456 kBit/s künstlich blockiert. Da werden wir mal schauen was so noch im Laufe des Tages so passiert.

Jetzt wird erst einmal die Post des letzten Jahres geholt – ca. 650 inkl. SPAM.

Einen Kommentar schreiben