Bei der ARGE seit Weihnachten Einiges im ARGEn

Nachdem die ARGE schon vor Weihnachten durch eine von der Nürnberger BfA-IT geschickt gelabelte Mail fast zur Bewegungslosigkeit verdammt wurde, vom 8. bis 12.12.2006 wurden ca. 500 Mails an alle(!) ARGEnauten versandt, scheint nun nach den Feiertagen der Weihnachtsmann ein weiteres Ei gelegt zu haben.

Aus gut informierten Kreisen wurde bekannt, dass seit gestern ein gravierendes Datenbankproblem besteht, das zeitweise zur Abschaltung des gesamten (deutschlandweiten) Portals geführt hat. Wer also von den ALG2-Empfängern zwischen den Feiertagen noch etwas reißen möchte – besser nicht. smile_sad

Zur Information, die Datenbank ist von IBM und es wird seit zwei Tagen mit Hochdruck an dem Problem gearbeitet. Jetzt stellt sich mir die ketzerische Frage, sind das die Altlasten der Telekom, die schon das A2LL-Programm entwickeln durften – oje.

Fragen über Fragen ..

Nachtrag zu den technischen Hintergründen:

Durch die Größe und Komplexizität der Datenbank wurde in der Datenbank ein Fehler erzeugt, den der Hersteller nicht kannte, jedoch reproduzieren konnte.
Umgehungsmöglichkeiten wurden gesucht und gefunden und (!) vom Hersteller abgesegnet. Mal sehen wann es das nächste mal knallt.

Einen Kommentar schreiben